Insidertipps Tegernsee Header

Essen und schlafen am Tegernsee: Echte Insidertipps

Du möchtest am Tegernsee einen schönen Urlaub verbringen, fernab des Massentourismus und so individuell wie nur möglich? Dann bist du sicherlich auf der Suche nach Insidertipps am Tegernsee – besonders bezogen auf Essen und Schlafen. In diesem Artikel zeigen wir dir gastronomische Angebote, die (noch) nicht alle kennen und stellen das St. Georg als Geheimtipp für dein Hotel am Tegernsee vor.

Gastronomie: Unsere Insidertipps am Tegernsee

Manche Cafés und Restaurants am Tegernsee sind ein Must-See – dadurch aber gerade in den Sommermonaten auch schnell sehr überlaufen. Wir zeigen dir hier 8 gastronomische Highlights der Region, von denen du vielleicht noch nicht gehört hast, die aber unbedingt einen Besuch wert sind.

Bist du auf der Suche nach etwas anderem? Sprich uns während deines Aufenthaltes gerne an. Wir kennen die Region wie unsere Westentasche und haben sicherlich noch den ein oder anderen Insidertipp am Tegernsee für dich auf Lager.

Insidertipps Tegernsee Aussicht

Café & Restaurant Haubentaucher

Das Café und Restaurant Haubentaucher liegt in Rottach-Egern direkt an der Uferpromenade. Der Anspruch von Koch Lois ist es, eine schnörkellose und einfache Küche anzubieten, die dennoch auf Gourmet-Niveau überzeugen kann. Dazu kommen nur erlesene, einheimische Zutaten auf den Tisch. Statt einer ausladenden Karte warten neben feinen Kuchen und Snacks wechselnde Mittagsgerichte und ein Vier-Sterne-Überraschungsmenü an den Abenden auf Gäste.

Der Blick von der Sonnenterrasse geht direkt aufs Wasser, innen überzeugt das Haubentaucher mit einer modernen Einrichtung, die sich ganz der kulinarischen Philosophie fügt.

Gasthaus Jennerwein

Authentisch. Bayerisch. Gemütlich. So beschreibt das Gasthaus Jennerwein in Gmund sich selbst. Wirt Schorsch Weber wurde das Wirken im Gasthaus bereits in die Wiege gelegt – heute überzeugt er selbst seine Gäste mit einer traditionell alpenländischen Küche, die doch immer wieder neue Interpretationen alter Klassiker wagt.

Das Jennerwein ist traditionell und stilvoll gestaltet und strahlt wie kaum ein anderes Lokal der Gegend bayerische Lebensart aus. Neben der gemütlichen Stube wartet im Sommer ein angenehmer Biergarten auf dich.

Gasthof Herzog Maximilian

Wer ein besonders zünftiges Erlebnis sucht, speist im Gasthof Herzog Maximilian in Gmund, dessen Geschichte bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht. Besonders dienstags abends wird es urig, denn dann spielt zum Essen oder auch zum kühlen Bier ein bayerischer Musikanten-Stammtisch auf.

Die kulinarische Philosophie ist dabei ebenso bodenständig wie das Lokal selbst. Der Fokus liegt auf traditionellen, regionalen Gerichten aus heimischen, nachhaltig produzierten Produkten. In der gemütlichen Stube oder im Biergarten kommst du zudem in den Genuss echten Bieres des Tegernseer Brauhauses – das ist hier Ehrensache.

Almgasthof Aibl

Mitten in der Kreuther Bergwelt und direkt am Fuß des Hirschbergs liegt der Almgasthof Aibl. Die Küche reicht von bayerischer bis zu tirolischer Traditionsküche, zur entsprechenden Jahreszeit kommt selbst erlegtes Wild auf den Tisch. Eine eigene Forellenzucht sorgt für frischen Fisch. Auch für sündhaft leckere, traditionelle Desserts ist das Haus bekannt.

Die Atmosphäre im Restaurant, welches von Inhaber Georg Ertl noch selbst geführt wird, ist herzlich. Atemberaubend ist der Ausblick von etwa 900 Metern Höhe auf das Bergpanorama der Alpen – da schmeckt das Essen gleich noch besser.

Enzianhütte

Die Enzianhütte in Rottach-Egern ist besonders bekannt für ihre Grillspezialitäten. Diese werden auf einem großen Holzofen mitten im Restaurant direkt vor den Augen der Gäste frisch zubereitet – schon das Kochen wird so zum Erlebnis, welches dir das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen wird. Alternativ oder als Vorspeise stehen auch Suppen und Salate auf der Karte.

In der Enzianhütte geht es rustikal zu. Der Außenbereich besteht aus Holzbänken, die sich die Fassade entlangziehen und zum gemütlichen Verweilen einladen. Von dort blickst du idyllisch auf eine Obstwiese sowie den Wallberg im Hintergrund.

Berggastronomie Lieberhof

Dort, wo heute die Berggastronomie Lieberhof in Tegernsee liegt, befand sich viele Jahrhunderte lang ein landwirtschaftlicher Betrieb, der eng mit dem Kloster Tegernsee verbunden war. Denn einst war das Kloster eine der bekanntesten Benediktinerabteien Oberbayerns, zahlreiche Mönche ließen sich hier nieder. Um all die hungrigen Mäuler zu stopfen, wurde der eigene Bauernhof hoch am Berg gegründet.

Seit mehr als 100 Jahren befindet sich dort, wo früher der Bauernhof lag, ein Gasthof. Längst hat man sich im Lieberhof auf die alten Traditionen zurückbesonnen und bietet vor allem alte Rezepte und Zutaten an. Nicht ohne Grund sprechen die Betreiber hier von einer Erlebnisgastronomie.

Restaurant Beef Club

Eine hervorragende Adresse für Liebhaber guter Fleischgerichte ist das Restaurant Beef Club in Rottach-Egern. Hier kommen ausschließlich hochwertige Steaks aus verschiedenen Regionen der Welt auf den Tisch, angerichtet mit schmackhaften und qualitativ sehr ansprechenden Beilagen. Daneben findest du auch sehr gute Burger vom US-Beef auf der Speisekarte.

Das Restaurant besticht durch eine exklusive Atmosphäre, sowohl im Gastraum als auch in der separaten Zigarren-Lounge. Zum Rauchgenuss werden Whiskey, Cognac oder Espresso gereicht. Im Sommer erwartet dich eine große Sonnenterrasse.

Tegernseer Hütte

Unser letzter Insidertipp am Tegernsee ist vor allem auch deshalb ein Geheimtipp, weil nicht jeder es bis hierher schafft. Denn Hand aufs Herz: Um es bis zur Tegernseer Hütte, die im Sattel zwischen dem Doppelgipfel Roß- und Buchstein liegt, zu schaffen, sollte eine gewisse Erfahrung im Bergsteigen vorhanden sein. Gehörst du aber zu den Menschen mit Kletterbegeisterung, ist die Hütte unbedingt einen Besuch wert.

Zwar hat Wirt Michl Ludwig vor einiger Zeit entschieden, nur noch eine einfache Verpflegung anzubieten. Allerdings schmeckt diese auf 1.650 Metern Höhe und mit dem vollen Ausblick über die Gegend besonders gut.

Das St. Georg Bio Design Hotel: Geheimtipp fürs Hotel am Tegernsee

Wenn du für dein Hotel am Tegernsee ebenfalls noch einen Geheimtipp suchst, ist das St. Georg Bio Design Hotel in Bad Wiessee genau die richtige Wahl für dich! Sogar FOCUS Online hat schon über uns berichtet – und dabei vor allem unsere Einrichtung und den Komfort unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Dank Feng-Shui und angenehmen Stilbrüchen zwischen Tradition und Moderne konnten Inhaber Christian Borsche und seine Frau unser Haus zu einer echten Wohlfühloase machen!

Weitere Gründe, die für das St. Georg sprechen:

  • Offizielle Bio-Zertifizierung, welche sich beispielsweise beim Frühstücksbuffet zeigt,
  • ein herausragender Service, der dir fast jeden Wunsch erfüllen kann,
  • verschiedene Zimmerkategorien vom einfachen Einzelzimmer bis zur Luxus-Suite,
  • spezielle Angebote für Golfspieler dank Kooperation mit renommierten Golfclubs vor Ort,
  • beste Lage mitten in Bad Wiessee,
  • hervorragende Bewertungen unserer Gäste, die für sich sprechen.

Möchtest auch du erleben, was uns zum echten Insidertipp am Tegernsee macht? Dann frage gerne deinen Aufenthalt bei uns an und komme schon bald in den Genuss bayerischer Gastfreundschaft!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.